Aktuelles an der BBS Lahnstein

"Repair Cafe, Wegwerfen? Denkste!" Ein Projekt des JUKZ Lahnstein

Repair Cafe, Wegwerfen? Denkste!RepairCafe20191111 Scheck

Unter diesem Motto findet im Jugendkulturzentrum Lahnstein, Wilhelmstr. 59 in Lahnstein regelmäßig jeden zweiten Montag im Monat ein „Repair Cafe“ statt. Hier können Interessierte ihre defekten Geräte und Gegenstände hinbringen und sie für kleines Geld reparieren lassen. 

RepairCafe20191111 InfoDieses Projekt findet insbesondere bei Kindern und Jugendlichen großes Interesse, da sie hier schon an „echten Dingen“ etwas ausprobieren und sie diese reparieren können.

In Zeiten der immer größer werdenden Umweltbelastung ist das Reparieren von insbesondere technischen Geräten für die Umwelt sehr vorteilhaft, gleichzeitig können die Kinder und Jugendlichen durch Basteln und Reparieren die Funktionsweise von Geräten kennenlernen und verstehen.

Im Rahmen dieses Projektes, das von Herrn Meyland Bruhn organisiert und mit seinem Team durchgeführt wurde, konnten 330 € eingenommen werden, die für unsere Schule gespendet wurden. 

Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung von der wir einen neuen Beamer für ein Klassenzimmer anschaffen können und hoffen, das dieses Projekt noch weitere Zustimmung in der Bevölkerung erfährt.

Ganz herzliche Dank dafür!

Ihre BBS Lahnstein

Weiterlesen...

Die Berufsbildende Schule Lahnstein stellt Ihre Höhere Berufsfachschule (HBF) mit den Fachrichtungen „Polizeidienst und Verwaltung“ sowie, seit Sommer 2019 neu im Angebot, „Mechatronik“ und „Wirtschaft“ vor

Polizeipräsidium Koblenz und BBS Lahnstein informieren über den Weg in den Polizeiberuf PolizeiRLP

„Mit dem Realschulabschluss in den Streifenwagen“ – unter diesem Motto könnte die Informationsveranstaltung stehen, die am Donnerstag, den 28.11.2019, um 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schule Lahnstein, Schulstraße 2-4, stattfindet.

Seit 2009 bietet die Lahnsteiner Berufsbildende Schule als eine von dreien im Land in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Koblenz und der Hochschule für Polizei auf dem Hahn den zweijährigen Bildungsgang „Höhere Berufsfachschule für Polizeidienst und Verwaltung“ an.

Etwa 30 Interessenten mit dem Schulabschluss „Sekundarabschluss I“ (Mittlere Reife) wird die Gelegenheit gegeben, die Zulassungsvoraussetzungen für die Ausbildung zum/zur Polizeikommissar/in zu erwerben. Bereits mit Schulbeginn wird die Zulassung zum Studium garantiert, wenn die Einstellungsvoraussetzungen zum Studienbeginn gegeben sind.

Der Bildungsgang wird in Vollzeitform unterrichtet und enthält neben einer umfassenden Allgemeinbildung Fächer des berufsbezogenen Unterrichts (z.B. Polizeirecht), die von Polizeibeamten unterrichtet werden und immer praxisnah sind.

Dieser Bildungsgang bietet sich für Schülerinnen und Schüler an, die an einem Beruf interessiert sind, der facettenreich und spannend ist und eine finanzielle Sicherheit bietet.

Wer gerne im Team arbeitet, täglich mit neuen Menschen im Dialog sein möchte, motiviert und leistungsbereit ist, sollte zu dieser oder einer der nächsten Infoveranstaltungen kommen. Lehrer und Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Koblenz stehen für alle Fragen zur Verfügung, die sich um Einstellung, Unterricht, Studium, Bezahlung und spätere Aufstiegschancen drehen.

Die Polizei hat auch großes Interesse, die Zahl der Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund zu erhöhen.

Wer sich schon vorab einlesen möchte, findet auf den Internetseiten der BBS Lahnstein unter

www.bbs-lahnstein.desowie der Polizei unter www.polizei.rlp.de/karrierestartdie grundlegenden Informationen. Weitere Informationen und Hinweise auf sonstige Termine/Infoveranstaltungen sind auch auf der Facebookseite der Polizei Rheinland-Pfalz facebook.com/PolizeiRheinlandPfalzeinzusehen. 

Telefonisch gibt ein Berater des Polizeipräsidiums ebenfalls gerne Auskunft:

Herr Neumann: 0261/103 2209

Die BBS Lahnstein weist schon jetzt auf ihren Tag der offenen Tür am Samstag, den 1. Februar 2020, hin, an dem von 10:00 – 14:00 Uhr in großem Umfang und praxisnah über diesen Bildungsgang und die späteren Einsatzmöglichkeiten im Polizeidienst informiert wird. Krönung des Ganzen wird die Vorführung der Hundestaffel der Polizei sein.

BBS Lahnstein informiert über die „neue“ Höhere Berufsfachschule mit den Fachrichtungen „Mechatronik“ und „Wirtschaft“

Ebenfalls am 28.11.2019 um 19 Uhr informiert die Schule in ihren Räumlichkeiten Interessenten über die im Sommer 2019 an der BBS Lahnstein neu eingeführten Fachrichtungen „Mechatronik“ und „Wirtschaft“ ihrer HBF. Der erfolgreiche Besuch der HBF Wirtschaft führt zur Berechtigung, die Berufsbezeichnung „staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in“ zu führen, bei der Fachrichtung Mechatronik winkt der Titel „staatlich geprüfte/r automatisierungstechnische/r Assistent/in“. 

Aufnahmevoraussetzung für diesen Bildungsgang sind wie bei der HBF „Polizeidienst und Verwaltung“ der qualifizierte Sekundarabschluss I oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Über den Assistentenabschluss hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, am Wahlangebot Fachhochschulreifeunterricht teilzunehmen. Aufbau und Inhalte der angebotenen Fachrichtungen für die HBF werden an diesem Infoabend an der BBS Lahnstein detailliert erläutert. 

Wie freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und wir Sie in unserer Schule begrüßen dürfen.

Ihre BBS Lahnstein

Weiterlesen...

Erfolgreicher Projektunterricht: Schüler der BF1 Technik und BVJ Technik-Klassen entwerfen und bauen eine neue Fahrradgarage

Das Kollegium der Berufsbildenden Schule Lahnstein ist fahrradaktiv. Allerdings bot die an der Schule vorhandene Fahrradgarage schon lange nicht mehr genug Platz für die Zweiräder der Lehrer Walter Spurzem mit Schülern vor dem fertigen KäfigKolleginnen und Kollegen, so dass zu Beginn des Jahres 2019 unter Absprache zwischen Schulleitung, Kreisverwaltung und Personalrat der Bau einer neuen Fahrradgarage auf dem Schulhof beschlossen wurde. 

Da die Schule über eine große Metallwerkstatt verfügt und Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Schulformen und Schwerpunkten praxisnah ausbildet, lag es nahe, dieses Projekt schulintern umzusetzen. Schulleiter Dietmar Weber fand im Kollegium mit Walter Spurzem einen Lehrer, der sich dieses Projekts annahm und zwei Klassen auswählte, denen er diese anspruchsvolle Aufgabe zutraute.

Schüler an der Arbeit2Die Schüler einer Berufsfachschulklasse 1 Technik sowie eines Berufsvorbereitungsjahres Technik machten sich mit ihm an die Arbeit: Sie nahmen die Maße an der bestehenden Garage, übertrugen diese in eine Handskizze und bestellten daraufhin das nötige Material. Kaum verfügbar, wurde in der Werkstatt von Schülerhand gesägt, geschweißt, gefräßt, gebohrt und geflext. Die insgesamt 13 erstellten Einzelteile wurden zunächst probeweise montiert, ehe sie in den Sommerferien per Transporter zu einer Neuwieder Verzinkerei gebracht wurden, um sie gegen Rost schützen zu lassen. 

Schulleiter Dietmar Weber gratuliert Walter Spurzem zum erfolgreichen ProjektMit Beginn des neuen Schuljahres Mitte August mussten die Schüler der neuen Berufsfachschulklassen 1 Technik mit dem Projekt vertraut gemacht werden, denn sie sollten den Aufbau der neuen Fahrradgarage auf dem Schulhof übernehmen. Dabei stellten sie fest, dass sich manche Teile durch das Verzinken etwas verzogen hatten, so dass sie noch kleinere Korrekturen vornehmen mussten. Doch Mitte September war es geschafft: Die Schüler haben die neue Fahrradgarage aufgebaut, und siekonnte in Betrieb genommen werden. 

Dietmar Weber und Walter Spurzem sind zurecht stolz auf ihre Schüler, die die Erfahrung gemacht haben, dass Unterricht kein Selbstzweck sein muss, sondern konkrete „Handlungsprodukte“ für den praktischen Gebrauch hervorbringen kann. Somit können noch mehr Kolleginnen und Kollegen der BBS Lahnstein ihre Schule klimaneutral erreichen. Die Ausrede, es gebe nicht genügend Parkplätze für die Räder, kann nun nicht mehr angeführt werden. 

Die BBS Lahnstein bedankt sich bei allen Beteiligten und hofft, dass dieses Angebot von möglichst vielen Kolleginnen und Kollegen angenommen wird.

Ihre BBS Lahnstein

Bildergalerie: 

Weiterlesen...

Vorsitzender Richter des OLG Koblenz zu Gast an der BBS Lahnstein

Auch in diesem Jahr konnten wir Herrn Häger, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz zum Rechtskundeunterricht an unserer Schule gewinnen. Schülerinnen und Schüler der HBF W 19 B

In ganz unterschiedlichen Bildungsgängen konnte er viel Wissenswertes aus seinem Berufsalltag erzählen und ausführlich Antworten auf die Fragen unserer Schülerinnen und Schüler geben.

So war zum Beispiel der persönliche Ausbildungsweg zum Vorsitzenden Richter von großem Interesse als auch Fragen zu bestimmten Delikten und deren Rechtsfolgen bei einer Verurteilung.

Hier waren Inhalte zu speziellen Begrifflichkeiten wie Jugendstrafrecht, Strafminderung, Kindesentzug vom Jugendamt, lebenslängliche Gefängnisstrafe, Strafmündigkeit von geistig Beeinträchtigten von Interesse als auch Fragen zum Familienrecht, zur Drogenpolitik, zur Asylpolitik waren von großer Bedeutung.

Aber auch die allgemeine Funktionsweise des deutschen Rechtssystems und ihre Bedeutung in der Gesellschaft waren Grundlage spannender Diskussionen.

So konnten die Schülerinnen und Schüler anhand der umfassenden Ausführungen von Herrn Häger verstehen, dass zu einem geordneten Zusammenleben in einer Gesellschaft ein eben solches, funktionierendes Rechtssystem gehört welches die Mitglieder der Gesellschaft respektieren.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Organisatoren (Herrn Hans Brambach, Herrn Uwe Christoffer) für ihr Engagement bedanken sowie bei Herrn Häger, der uns interessante Einblicke in seinen Berufsalltag gezeigt hat.

Vielen Dank! Wir freuen uns auf Ihren Besuch im nächsten Jahr. ;-)

Ihre BBS Lahnstein

Im Bild: Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule HBF W 19 B 

 

 

 

Weiterlesen...

Kontakt

BBS Lahnstein
Schulstraße 2-4 
56112 Lahnstein

T 02621 9423-0

F 02621 9423-44

buero@bbs-lahnstein.de

Sekretariat

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7:00 - 12:30 Uhr
Mo - Do: 13:00 - 14:00 Uhr

Copyright © by pixelHAHN