logo 80

Aktuelles an der BBS Lahnstein

Feierliche Zeugnisübergabe an die Schülerinnen und Schüler der Polizeiklasse HBF PV 20

Nach mehr als zwei Jahren Pandemie und vielen erlebten Einschränkungen in den zurückliegenden Schuljahren, ließ es sich die BBS Lahnstein nicht nehmen, zumindest einen Teil der AbsolventInnen dieses JahresHBFPV20 2 großin einem feierlichen Rahmen zu verabschieden. Neben vielen Ehrengästen waren erstmals auch wieder zahlreiche Eltern und Angehörige geladen, so dass, zusammen mit AbsolventInnen und Lehrkräften, im geschmückten Foyer der Schule endlich wieder richtige Betriebsamkeit in das Schulgebäude zurückkehrte. Das stillgelegte Foyer war schließlich lange genug Symbol gewesen für eine lange Auszeit von Feiern und Veranstaltungen.

28 SchülerInnen der Höheren Berufsfachschulklasse für Polizeidienst und Verwaltung (HBFPV20) hatten im Sommer 2020 den zweijährigen Bildungsgang an der BBS Lahnstein begonnen, alle 28 haben ihn erfolgreich abgeschlossen, .d.h. die Prüfung zur Fachhochschulreife sowie die zum/r „staatlich geprüften Assistent/in für Polizeidienst und Verwaltung“ bestanden. 23 der AbsolventInnen haben dabei den für die Hochschule der Polizei erforderlichen Notendurchschnitt bis 3,2 erreicht, von denen nunmehr 21 die HBFPV20 großEintrittskarte zum Studium auf dem Hahn lösen werden. 7 AbsolventInnen schlagen mit ihrem Abschluss einen anderen Weg ein.

In Anwesenheit der Ehrengäste, des Koblenzer Polizeipräsidenten Karlheinz Maron, Eduard Schaabs (Leiter des Stabsbereichs 1 Polizeipräsidium Koblenz), Rita Beckers (Sachbereich 14 Aus und Fortbildung / Koordination Höhere Berufsfachschule), Judith Krämers (Leiterin der Zentralstelle für Werbung und Einstellung an der Hochschule der Polizei) sowie Christian Eisenhuts (Leiter Finanzcenter Bad Ems, Lahnstein und Nassau der Nassauischen Sparkasse) überreichten der Schulleiter der BBS Lahnstein Dietmar Weber die Zeugnisse und Judith Krämers von der Seite der Polizei die Einstellungszusagen für das Studium an der Hochschule der Polizei auf dem Hahn. 28 stolze AbsolventInnen wurden dabei von allen Anwesenden mit reichlich Applaus bedacht.

Schulleiter Dietmar Weber blickte in seiner Ansprache auf die besonderen pandemiebedingten Umstände zurück und erinnerte daran, wie schwierig es für die Klasse gewesen sei, besonders im ersten der zwei Jahre ab Herbst 2020, das durch langen Fernunterricht geprägt war, überhaupt so etwas wie eine Klassengemeinschaft aufzubauen. Dass dieses dennoch gelang, führte die Klassensprecherin Leonie Tobor in Ihrer späteren Rede näher aus. Sie würdigte den Zusammenhalt in der Klasse als Verdienst ihrer Klassenlehrerin Beate Witzler sowie der anderen eingesetzten FachlehrerInnen. Die Lehrkräfte seien ihrer Klasse in den zurückliegenden zwei Jahren ans Herz gewachsen und mehr geworden als „nur Lehrer“. Frau Krämer wagte den Blick voraus auf die kommenden drei Studienjahre der 21 AbsolventInnen, den Vorbereitungsdienst in den gehobenen Polizeidienst, in denen sie zu PolizeikommissarInnen ausgebildet werden. Sie betonte die unterschiedlichen Rollen, die ein Polizist/eine Polizistin einnehme, die des Ermittlers, des Beschützers und des Helfers.

Klassenleiterin Beate Witzler leitete Ihre Rede mit der Liedzeile „Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen“ aus dem Lied „Wann strahlst du?“ ein und ließ die vergangenen zwei Jahre Revue passieren: Wie die SchülerInnen die nicht enden wollende Zeit des Fernunterrichts klaglos hingenommen, wie sie die unberechenbare Zeit überstanden, wie sie dennoch reibungslos zusammen gearbeitet und jederzeit Flexibilität unter Beweis gestellt haben. Wie sie immer weiter zusammen gewachsen seien im zweiten Jahr, als endlich wieder ein (fast) normaler Schulalltag möglich wurde. Krönung der zwei Jahre sei sicher die Abschlussfahrt nach Berlin gewesen, aber auch andere Events und Ausflüge haben trotz Corona durchgeführt werden können, hob die Klassenlehrerin hervor. „Denken Sie immer daran: Sie schulden dem Leben das Leuchten in Ihren Augen!“, wandte sie sich zum Schluss direkt an Ihre Klasse.

Eine besondere Ehrung wurde der Klassensprecherin zuteil: Leonie Tobor wurde für ihre besonderen schulischen Leistungen mit dem Preis der Naspa von Christian Eisenhut bedacht.Thomas P. Klarinette

Eingerahmt wurde die Veranstaltung von musikalischen Beiträgen durch den Lehrer Thomas Peters, der im Klarinettensolo mit zwei nachdenklichen ruhigeren Stücken brillierte, sowie durch den 9-jährigen Valentin Kleine-Tebbe, der die „vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi eindrucksvoll und souverän am Klavier präsentierte.

Bei bestem Wetter wurde auf dem Schulhof anschließend mit Sekt auf die AbsolventInnen angestoßen, und auch beim Klassenfoto verschwendete man in diesem Sommer endlich keinen Gedanken mehr an „mit oder ohne Maske“.

(Text und Fotos: Britta Kleine-Tebbe, BBS Lahnstein)

Weiterlesen...

Endlich wieder Firmenlauf – mit Teilnahme der BBS Lahnstein

Nach pandemiebedingter Pause kehrte der bekannt-beliebte Firmenlauf unter dem neuen Namen „B2run“ am 24. Juni 2022 nach Koblenz zurück. Aus sämtlichen Firmen der Umgebung konnten sich laufbegeisterte Firmenlauf 2022 BBS Lahnstein TeamKollegInnen in Teams anmelden und ihren Kampfgeist unter Beweis stellen! Da war selbstverständlich auch die BBS Lahnstein wieder mit einem LehrerInnen-Team am Start. Die Orga, Werbung und Anmeldung hatte erneut Andreas Keuler für das Team übernommen, dafür unseren herzlichen Dank. Immerhin 6 LehreInnen hatten sich zusammengefunden, angemeldet und im Vorfeld fleißig für das Event trainiert.
Bis zum Mittag des 24.6. war aufgrund der gewittrigen Wetterlage noch unsicher, ob der Lauf überhaupt stattfinden würde, doch der Veranstalter gab gegen 14 Uhr endlich grünes Licht.

So trafen sich die lauffreudigen VertreterInnen der BBS Lahnstein an dem Freitagnachmittag, hochmotiviert und bester Laune, am Deutschen Eck in Koblenz zum Start der 5-Kilometer-Strecke. Startschuss für das gesamte Team war 17 Uhr, und auch Teamchef Andreas Keuler schaffte es gerade noch rechtzeitig zum gemeinsamen Start. Auf der Strecke trennten sich die Einzelwege, denn jede/r wollte und sollte sein/ihr eigenes Tempo laufen. Die Strecke war größtenteils eben, die Stimmung zu beiden Seiten hervorragend, und man spürte die Begeisterung unter den LäuferInnen!

Beim Zieleinlauf ergoss sich ein (nach der Schwüle des Tages) erfrischender Platzregen über den LäuferInnen, der schnell vorbeiging und die Freude an dem Tag nicht zu trüben vermochte. Im Ziel war noch Zeit für ein gemeinsames Gruppen-Foto und für den Austausch der Laufzeiten.

Die Laufbilanz: Unser BBS-Team, bestehend aus den LäuferInnen Andrea Klemmer, Simone Strefler, Britta Kleine-Tebbe, Jürgen Altmeier, Rene Jung und Andreas Keuler, kam vollständig, wohlbehalten und mit durchaus vorzeigbaren Zeiten ins Ziel. Schnellste Läuferin des Schulteams war Simone Strefler mit 27:03 Minuten, schnellster Läufer war Rene Jung mit 25:11 Minuten, und auch die anderen vier Zeiten können sich sehen lassen. Insgesamt errang das Team der BBS Lahnstein bei der Team Wertung „mixed“ (bei der die 5 besten LäuferInnen gewertet werden) den 491. Platz von insgesamt 988 Plätzen.

Für den Lauf im nächsten Jahr hat sich das Team vorgenommen, noch mehr KollegInnen für das Mitlaufen zu motivieren, ein Team aus SchülerInnen zusammenzustellen, schnellste Schule zu werden, Schul-T-shirts und ein Abschlussevent vorzubereiten! Denn: Laufen macht glücklich!

Text: B. Kleine-Tebbe

Weiterlesen...

HBFM20 besucht Arithmeum in Bonn

Zum Abschluss ihrer Schulzeit besuchte die HBF M 20 der BBS Lahnstein am 06.07.22 das Arithmeum in Bonn. Zusammen mit Ihrem Klassenlehrer Thomas Peters ließen sie sich durch die Austellung historischerIMG 20220706 134834541Rechenmachinen führen. Dabei gewannen sie einen umfassenden Einblick in die Entwicklung von ersten Rechenhilfen über mechanische Rechenmachinen hin zu modernen Computern.

Anschaulich erläutert wurde die besondere Problematik des Übertrags bei Rechenmachinen und die verschiedenen Wege, die zu seiner Lösung gewählt wurden.

Dabei konnten die Schüler viele der Exponate selbst ausprobieren.

Die Führung endete mit eine Erläuterung und Vorführung des ausgestellten Nachbaus einer Hollerithmaschine (Foto), einer Machine, mit der die damalige Volkszählung in den USA erheblich schneller ausgewertet werden konnte und die letztendlich den Grundstein für die Firma IBM darstellte.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Ihre BBS Lahnstein

Weiterlesen...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Kontakt

BBS Lahnstein
Schulstraße 2-4 
56112 Lahnstein

T 02621 9423-0

F 02621 9423-44

buero@bbs-lahnstein.de

Sekretariat

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 7:00 Uhr - 12:30 Uhr und 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Fr:  7:00 Uhr - 11:30 Uhr und 12:00 Uhr - 13:00 Uhr

 

Copyright © by pixelHAHN